Frankfurt Aktuell

Wir sind Europameister

18.06.2017Autor:  KP

Die 14. Europameisterschaften im Kyudo fanden in diesem Jahr vom 10. bis zum 11. Juni in der Sportschule des Landessportbundes in Frankfurt statt. Unzählige Stunden Organisation, Materialtransporte, Vorbereitung der Halle, Betreuung der Gäste aus 16 Nationen, Assistenz bei der Durchführung und Abbau durch die Mitglieder des Kyudojo Frankfurt wurden mit zwei Titeln für Deutschland belohnt:

Am Samstag holte das Deutsche „Team 1“ mit Michael Brettschneider (Karlsruhe), Boris Proppe (Berlin) und Tobias Oswald aus dem Kyudojo Frankfurt souverän mit 29 von 48 Treffern den Titel des Europameisters. Die Plätze zwei und drei wurden von den beiden französischen Teams belegt.

Die zwanzig besten SchützInnen aus dem Teamwettkampf konnten sich für die Teilnahme am Einzelwettkampf am Sonntag qualifizieren. Hier schwächelten die drei starken Männer des deutschen „Team 1“ jedoch, sei es ob der fröhlichen Feier mit den Freunden aus ganz Europa am Vorabend oder einfach weil die Luft raus war. Ganz stark zeigte sich dafür Jenni Zimmer aus Mecklenburg-Vorpommern, die bis zum letzten Pfeil die Nerven behielt und mit 9 von 10 Treffern klar den ersten Platz belegte.

Tobias Oswald verlor so zwar seinen Titel des Vize-Europameisters im Einzelwettkampf (Moskau 2015), kann sich aber über den Sieg in der diesjährigen Mannschafts-Europameisterschaft freuen. Frankfurt ist nach wie vor ganz weit oben dabei, wenn nationale wie internationale Wettkämpfen stattfinden!

 

Fotos von Ragunath Vasudevan:

1. Mit den Startnummern 44 bis 46 das deutsche Team 1 mit Tobias Oswald im Nobiai

2. Auf der dritten Position Jenni Zimmer im Einzelwettkampf

3. Die deutschen Sieger der EM (von links nach rechts): Michael Brettschneider, Boris Proppe, Jenni Zimmer, Simon Grunert (Ersatzschütze Team 1) und Tobias Oswald