Frankfurt Aktuell

26. Deutsche Meisterschaften Enteki 2017

13.09.2017Autor:  HB

(Berlin, den 9./10. September 2017) In Berlin trafen sich 25 Teilnehmer aus 7 Landesverbänden, wobei Hessen durch Manfred Ludanov, Ragunath Vasudevan und Helmut Baier vertreten wurde. Rolf Zimmer und sein Berliner Team sorgten hervorragend für ein perfektes Gelingen. Dagmar Baer leitete den Wettkampf souverän und charmant.

 

Zum Training am Samstag war uns der Wettergott nicht gewogen. Mal mehr mal weniger Regen begleitete uns beim Einsammeln der Pfeile. Dennoch nahmen schon hier fast alle Schützen teil und machten sich mit dem Platz vertraut.

 

Der Sonntag zeigte sich heiter bis wolkig und übertrug seine Stimmung auch auf die Meisterschaft, die unter dem unausgesprochenen Motto „Seid locker und gelassen“ ihren Lauf nahm. Dagmar hatte die Entscheidung auf 12 Pfeile festgelegt. Nach der zweiten Runde waren noch fünf Schützen mit 5 bzw. 6 Treffern dicht aufeinander; gefolgt von weiteren sechs Schützen mit je 4 Treffern. Also noch alles offen.

 

Während Ragu die Tabelle aktuell für sich analysierte und sich seiner Chancen bewusst war indem er die Konkurrenz im Auge behielt, befolgte Manfred die entgegengesetzte Taktik. Manfred konzentrierte sich ganz auf sich selbst getreu dem Werbespruch „Do your thing“. Nicht die Vergangenheit, nicht die Zukunft, sondern jeweils nur der eine gegenwärtige Pfeil, war im Zentrum seiner Aufmerksamkeit. Er strahlte absolute Ruhe und Gelassenheit aus und in seinen Mundwinkeln zeigte sich das Lächeln des Buddha.

 

Die dritte Runde brachte die Vorentscheidung. Von den fünf Führenden blieben drei gleichauf mit 8 Treffern. Ragu teilte sich den vierten Platz (7 Treffer) mit Boris Proppe aus Berlin, der sich mit 4/4 Treffern in der dritten Runde nach vorne schob. Im Stechen der drei Besten schied Hans-Berndt Prüfer-Kikuchi ohne Treffer mit dem Haya aus und erhielt den 3. Platz. Mit dem Otoya hörten wir von beiden verbleibenden Schützen Treffer auf dem Mato. Dagmar begutachtete das Ergebnis am Mato und fand Manfreds zweiten Pfeil außerhalb der Zielauflage. Damit stand Martin Lenz aus Bayern als Sieger fest; Manfred errang den 2. Platz. Unser dritter im hessischen Team, Helmut, landete mit 3 Treffern auf dem 19. Platz.

 

Wir danken dem Mitgliedern der SG Bergman Borsig und allen Helfern recht herzlich für die gelungene Ausrichtung der Entekimeisterschaft.